PASSION.P: SO FUNKTIONIERT EIN ONLINE-MAGAZIN

Text
REDAKTION
·
Foto
Redaktion
Fischermann PassionP Aufmacher
PASSION.P (PASSION by POGGENPOHL) heißt ein weiteres Online-Magazin von Fischermann.Media. Eine erste Erfolgsbilanz!

Das kann sich sehen lassen. Die Redaktion von Fischermann.Media versteht PASSION.P als Experimentierfeld für Genussthemen rund um die Küche, die selbst Experimentierfeld und Schmelztiegel für einen Namen ist, der für Kreativität und Genuss steht: Poggenpohl!

Zitronen aus Sizilien, das beste Küchenmesser, ein Besuch auf der Art Basel oder die Architektur des Porsche-Tower: Seit dem Start im Frühjahr 2023 beleuchtet die Redaktion beispielsweise die Geschichte der Marke Poggenpohl und die langjährige Zusammenarbeit des Herforder Küchenherstellers mit Architekten. Gerade diese Architekten und das Thema Architektur machen das Onlinemagazin zu etwas ganz Besonderem. Ergänzt wird es durch Themen wie Reisen, Lifestyle und Kunst. Kunst eben, die sich hervorragend mit dem Anspruch der Marke verbinden lässt.
Fischermann.Media verleiht der Marke Poggenpohl eine Lebendigkeit und kommunikative Lässigkeit, die der Marke gut zu Gesicht steht. Was begeistert Poggenpohl an diesem Medienformat Magazin, das viele – auch in seiner digitalen Variante – längst für überholt ansehen?
Es sind die gleichen Prinzipien, die Magazine schon immer erfolgreich gemacht haben. PASSION-P versteht, was eine potenzielle Zielgruppe bzw. Leserschaft interessiert – und erzählt Geschichten auf unterhaltsame Weise. So einfach ist das. Ob man das Magazin, Blog oder wie auch immer nennt: Egal. Nicht die Reichweite ist von Bedeutung. Die Wirkung zählt.
Wäre ein solches Online-Magazinformat mit Blick auf die Nutzerzahlen auch für andere Unternehmen geeignet?

Wenn man den Kontakt zu einer aktiven, digitalaffinen und jung gebliebenen Zielgruppe aufbauen und halten will – auf jeden Fall. Bei Fischermann.Media werden ja auch andere Magazin-Titel wie GO SIXT, das Online-Magazin für SIXT, oder das Online-Magazin für das Weingut ST. ANTONY. Es lohnt sich, einer Agentur zu vertrauen, deren Mitarbeiter wissen, wie man Magazine macht und wie man das Ganze nachhaltig aufbaut.
Gibt es Möglichkeiten für Unternehmen, von den Onlinemagazinen zu profitieren oder mit ihnen zu kooperieren?

Auf jeden Fall. Neben der einzigartigen Präsentation der Kunden und Marken vernetzen wir auch die ersten Kunden untereinander. Das geht in zwei Richtungen. Erstens: Content-Kooperationen unter der eigenen Marke wie Poggenpohl oder Sixt. Zweitens: Der Aufbau eigener Magazin-Marken und -Kanäle für Kunden oder im Eigenverlag – mit der Erfahrung und Expertise des Fischermann.Media-Teams.

Der Magazin-Markt ist in Bewegung: Einige werden eingestellt - andere laufen gut und neue Magazine kommen hinzu. So auch das...
ICONS OF TRAVEL lädt ein, das Besondere zu erleben und zu genießen! Gehen Sie mit auf Reisen und entdecken Sie...
WEITERE ARTIKEL
Die Biografie über Vogue Chefin Anna Wintour. Bekannt aus „Der Teufel trägt Prada“. Das perfekte Buch für Fans von Fashion,...
Die Zeit der Pumpkannen mit Kaffee ist vorbei – in den meisten Büros jedenfalls. Stattdessen schlägt die Stunde der Espresso-Strategie....
Ob Prototyp, Unikat oder Kleinserie — mit Qualitätsbewusstsein und Leidenschaft wird bei der Bernd Kußmaul GmbH handgefertigte Einzelstücke oder komplexe...